wer ist online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Kein Heiligenschein für den Wolf

Hallo an alle Schafhalter,

der Trailer für den 120 Minuten langen, deutschsprachigen Film über Weidetierhaltung und Wölfe ist online.
Die Website zum Film geht am 6. Dezember, 18.00 Uhr online unter http://www.weidetierhaltung-wolf.de - das Video kann von da ab auch vorbestellt werden.
Der Bezug über den Buchhandel wird in Kürze unter : ISBN 978-3-00-055270-0 ebenfalls möglich sein

Das Team von
Shropshire-Schafhalter 


Wiederbesiedlung der Wölfe

Die Wiederbesiedlung Deutschlands mit Wölfen und die damit von Politik, Behörden und Naturschutz geforderten Herdenschutzmaßnahmen durch die Tierhalter bestimmen den Diskussionsfokus in Politik und in Verbänden.

Die Wahrheit über den   WOLF!

Dr. Laurant Garde für Ökologie und Anthropologie erklärt das Verhältnis Wölfe, Nutztiere und Menschen inklusive NGO’s.
Treffender, verständlicher und deutlicher kann man das was hier in Deutschland läuft und noch bevorsteht nicht beschreiben!

FLIEGENMADENBEFALL

In der jetzigen Jahreszeit sind unsere Shropshireschafe besonders durch den Fliegenmadenbefall gefährdet

Bitte um Mithilfe

Am Sonntag 04.09.16 in den frühen Morgenstunden wurden die beiden Hütehunde Lilitsch (Altdeutsche Hütehündin) und Fritz (Border Collie) aus einem Zwinger am Schafstall gestohlen.
Der Stall befindet sich in Riet / Eberdingen Landkreis Ludwigsburg. Die beiden Hunde sind 7 Jahre alt, beide sind ausgebildete Hütehunde. Sie hören sehr gut auf ihre Namen und sind leider nicht gechipt.
 
Für Hinweise bitte bei Schäferei Alexander Häcker 0173 8846265 melden.
 
Vielen Dank


Leistungsschau der IG Shropshire Schafe Schweiz

Wie jedes Jahr fand am letzten Samstag im August in Brunegg die zentrale Leistungsschau der Schweizer Shropshire Züchter statt.

Empfehlung:

Beim Kauf von Shropshireschafen für den Einsatz in Baumkulturen achte darauf,

dass die Lämmer bzw. Elterntiere in Weihnachtsbaumkulturen gehalten werden. 

 

Blauzungenkrankheit

Der Erreger der Blauzungenkrankheit steht bereits vor der Grenze zu Deutschland. Nur  eine flächendeckende….

MINERALSTOFFVERSORGUNG 2016

In diesem Jahr benötigen die Shropshire Schafe viel Mineralfutter.

Gründe,.....

 

Weiterlesen ...

„Wolf in Baden-Württemberg gesichtet!“

Unser neuer Landwirtschaftsminister Peter Hauk lies sich über die Sichtung eines  Wolfes im Bereich der Baar folgendermasen aus:.
„Ich freue mich darüber, dass der Wolf bei uns wieder heimisch wird. Die Rückkehr eines Großraubtieres stößt bei Nutztierhaltern
naturgemäß auch auf Skepsis. Wir haben daher die Anliegen der Tierhalter im Blick und fördern HerdenschutzProjekte mit dem Ziel,
eine Koexistenz von Wolf und Nutztieren zu ermöglichen“.