wer ist online

Aktuell sind 198 Gäste und ein Mitglied online

Freitag, 14 September 2018 14:08

Jubiläumsschau Landwirtschaftlichen Lehranstalt in Triesdorf

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

100 Jahre-- gibt es schon den Bayerischen Landesverband der Schafhalter -

kein Jubiläum wie jedes andere


Wussten Sie, dass Schafe die vielseitigsten Nutztiere überhaupt sind und seit mindestens 10.000 Jahren den Menschen begleiten? Tatsache ist, ohne Schafe gäbe es die Menschheit in der heutigen Form überhaupt nicht. Schafe sind kuschelig, liebevolle, sehr duldsame Nutztiere, die uns Felle, sehr schmackhaftes und gesundes Lammfleisch, Wolle und Leistungen im Naturschutz und Landschaftspflege liefern.
Ohne Schafe und deren Wollvlies, die alle möglichen Wildkräutersamen von A nach B transportieren und zur Biodiversität beitragen, wäre unsere Landschaft noch erheblich ärmer, als sie in den großen und intensiven Ackerbauflächen schon ist. Dort wo Schafe weiden sind in der Regel die Singvögel, die Fledermäuse und viele, sehr nützliche Insekten nicht weit, weil sie gegenseitig voneinander profitieren. Intakte Natur gibt es häufig mit weidenden Tieren, insbesondere mit Schafen. Diese Erfolgsgeschichte wird derzeit von den wieder einwandernden Wölfen bedroht. Es liegt an der Politik ein wirkliches echtes Nebeneinander zu ermöglichen. Und genau wegen der vielseitigen Nützlichkeit der Schafe wurde vor 100 Jahren der Landesverband gegründet. Die Zucht und die Haltung der Schafe sollten fachlich und organisatorisch unterstützt werden um auch die Rentabilität zu schaffen, ohne die kein Mensch sich mit Tieren befasst, denn von der Liebhaberei alleine kann keiner leben..
Im Rahmen des Jubiläums wurde eine Jubiläumsschau von Stammböcken in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt in Triesdorf abgehalten, vor allem um die Leistungsfähigkeit und die Rassenvielfalt der bayerischen Schafzucht zu demonstrieren.
Von 46 Züchtern wurden in 23 verschiedenen Rassen 95 Böcke in bester Qualität präsentiert, bewertet und prämiert.
Die örtliche, langjährige Züchterin Sandra Neumaier aus Gallenbach hat erfolgreich teilgenommen mit 2 Böcken der Rasse Shropshire und folgende Prämierungsergebnisse erreicht: Klassen-Sieger bei den Shropshireböcken und zweiter Platz der Fleischschafrassen in Bayern. Hierzu gratulieren die Bayerischen Schafverbände sehr herzlich.

Auch die „Shropshire-Schafhalter“ gratulieren dem Sieger und wünschen weiterhin gute Zuchterfolge.

Das Team der
Shropshire - Schafhalter


Text: Landesverband Bayerischer Schafhalter e.V.
Gelesen 1562 mal Letzte Änderung am Freitag, 21 September 2018 19:22